Ihr Steuerberater im Landkreis Verden.
Schladebusch & Bartling

Keine Lösung ist in jeder Hinsicht perfekt
und nicht alles, was denkbar und machbar ist, ergibt auch einen Sinn.


Bild vom Steuerbüro von Schladebusch & Bartling

Ihre Steuerkanzlei in Verden Aller

Wir heißen Sie Herzlich Willkommen beim Steuerberater Schladebusch & Bartling aus Verden, Aller!

Unsere Steuerkanzlei betreut Sie individuell, flexibel, kompetent & unterstützt Sie mit fundiertem Fachwissen, Engagement & langjähriger Erfahrung bei allen
Fragen zu Steuern, Steuerrecht, Steuerberatung & Wirtschaft.

Wir sprechen eine klare Sprache und verschaffen Ihnen durch unsere Arbeit die Grundlagen für eigenständige Entscheidungen. Als Steuerberater legen wir besonderen Wert auf einen vertrauensvollen und persönlichen Kontakt zu unseren Mandanten.

Die Zukunft steuern!

Das heißt für uns den einen Schritt weiter zu gehen und Ihnen anhand vorhandener Daten eine mögliche zukünftige Entwicklung aufzuzeigen.

Keine Lösung ist in jeder Hinsicht perfekt und nicht alles, was denkbar und machbar ist, ergibt auch einen Sinn. Mit gesundem Menschenverstand und unbürokratischem Arbeiten erreichen Sie mit unserer Steuerkanzlei effiziente und schnelle sinnvolle Lösungen.

Dazu nutzen wir - soweit erforderlich - zu Ihrem Vorteil auch die Kooperationspartner mit der K+P Steuerberatungsgesellschaft mbH & Co. KG in Barnstorf/Diepholz.

Überzeugen Sie sich selbst – wir freuen uns auf Sie!


Einnahmen-Überschuss-Rechnung: Die 10-Tages-Frist

Steuertip vom 30. November 2016
Veröffentlicht in der Verdener Aller Zeitung

Ermitteln Sie Ihren betrieblichen Gewinn mittels einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung, sind Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben grundsätzlich dem Jahr zuzuordnen, in dem sie zu- bzw. abfließen. Eine Ausnahme gilt aber für regelmäßig wiederkehrende Zahlungen, die kurze Zeit vor Beginn oder kurze Zeit nach Beendigung des Kalenderjahres fließen (§ 11 Abs. 2 Satz 2 EStG). Diese gehören in das Jahr ihrer wirtschaftlichen Zugehörigkeit. Kurze Zeit bedeutet einen Zeitraum von 10 Tagen. Eine am 8.

Den kompletten Steuertip lesen

Das Steuerbüro im Herzen von Verden

Unsere Steuerberatungsgesellschaft liegt im Herzen der 1000 jährigen Domstadt an der Aller, rund 500 Meter von der Fußgängerzone entfernt und in unmittelbarer Nähe zur Aller. Wenn Sie über die große Allerbrücke aus Richtung Nienburg kommend in die Reiterstadt fahren finden Sie uns direkt am Kreisverkehr rechter Hand, über der Nordertor Apotheke im zweiten Stock.

Das Geschäftshaus Große Straße 2 wurde im Frühjahr 2013 fertig gestellt und zum 1. April 2013 sind wir in die neuen Räumlichkeiten eingezogen.




Vergangene Steuertips vom Steuerfachmann


  • Sammelpunkt: Reisekosten statt Entfernungspauschale


    In vielen Berufen sind Arbeitnehmer nicht in einer ortsfesten betrieblichen Einrichtung des Arbeitgebers tätig (z. B. Bus- bzw. Lkw-Fahrer oder Kundendienstmonteure). Müssen sie aber dauerhaft einen vom Firmenchef festgelegten Ort (Busdepot, Betriebshof, etc.) aufsuchen, um von dort aus die eigentliche Tätigkeit zu beginnen, liegt dennoch eine erste Tätigkeitsstätte vor.

    Weiterlesen
  • Immobilienverkauf: Steuerfalle bei der Zehnjahresfrist?


    Erwerben und verkaufen Sie eine Wohnung innerhalb von zehn Jahren, müssen Sie einen evtl. entstehenden Gewinn gem. § 23 Einkommensteuergesetz (EStG) versteuern. Allerdings sieht das Gesetz für Fälle der Selbstnutzung zwei Ausnahmen vor. So geht der Fiskus leer aus, wenn die Immobilie im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurde.

    Weiterlesen
  • Erbschaftsteuer: Abzug und Steuerfreiheit


    Was ein Zahlender steuerlich geltend macht, muss der Empfänger normalerweise in gleicher Höhe versteuern. Doch es gibt auch Ausnahmen: Eine davon betrifft die Erbschaftsteuer. Der Hintergrund: Mitunter kommt es vor, dass ein Erblasser mehrere Testamente errichtet hat, in denen unterschiedliche Personen als Erben eingesetzt wurden. Alle Personen, die sich für erbberechtigt halten, sind die sog. Erbprätendenten. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Man streitet sich und zieht vor Gericht, was manchmal viele Jahre dauert.

    Weiterlesen